Metabo überarbeitet die Großen

Nach seinen kompakten Winkelschleifern (siehe Video) hat Metabo nun auch seine großen Winkelschleifer komplett überarbeitet. Die neuen Modelle sollen robuster und ausdauernder sein.

Metabo hat - nach seinen kompakten Winkelschleifern (siehe Video) - auch seine Stärksten noch robuster und durchzugsstärker gemacht: Die neuen großen Winkelschleifer mit 2200, 2400 oder 2600 Watt Aufnahmeleistung haben einen verbesserten Marathon-Motor, der selbst bei extremen Anwendungen mit großer Staubentwicklung eine doppelt so lange Lebensdauer erreichen soll wie bisher.
Die großen Winkelschleifer haben eine werkzeuglos verstellbare Schutzhaube und eine Sanftanlauf-Funktion. Der drehbare Haupthandgriff sorgt zudem für eine hohe Sicherheit und bessere Handhabung gerade bei Trennarbeiten.
Der im Lieferumfang enthaltene Vibratech-Zusatzhandgriff und das Dämpfungssystem reduzieren die Vibrationen und schonen die Gesundheit des Anwenders. Optional bietet Metabo die Winkelschleifer auch mit integriertem Autobalancer an, der die Vibrationen nochmals um bis zu 50 Prozent reduziert. Optional erhältlich sind Varianten mit Schnellspannmutter und solche mit Totmannschalter. Metabo stattet die Winkelschleifer zudem mit weiteren Sicherheitsfunktionen aus: Der Wiederanlaufschutz verhindert ein unbeabsichtigtes Starten nach einer Unterbrechung der Stromzufuhr. Der Überlastschutz und die elektronische Sicherheitsabschaltung des Motors bewahren Mensch und Maschine vor Schaden, wenn sich beispielsweise die Scheibe verklemmt.
Die neuen großen Winkelschleifer sind von September an im Handel erhältlich. Die Modell-Bezeichnungen hat der Hersteller an die Logik der neuen Kompaktklasse angepasst.


Metabo neue Zweihand-Winkelschleifer überarbeitet leistungsfähger

Metabo hat nun auch seine Zweihand-Winkelschleifer überarbeitet und bietet diese teils mit neuen Funktionen an.

Kommentare zu diesem Artikel:

Für diesen Artikel wurden bisher noch keine Kommentare verfasst.
 Schreiben Sie jetzt den ersten Kommentar zu diesem Artikel!

 Zurück zur Übersicht

 

Seite druckenBookmark Seite empfehlen Leserbrief schreiben