Rekordauftritt von Pferd

Hersteller Pferd zeigt sich hochzufrieden mit Verlauf und Ergebnis der Eisenwarenmesse. Wenige Tage nach der Messe sind die Eindrücke noch frisch: „Wir hatten auf viele interessierte Besucher gehofft, nicht aber damit gerechnet, dass unser Stand sich zu einem solchen Anziehungspunkte entwickeln würde“, so Stefan Braun, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing.

„Die vielen Neuheiten und Innovationen und das neue Pferd-Werkzeughandbuch fanden das Interesse unserer Kunden. Aber insbesondere mit dem Pferd-Rekord haben wir eine Erfolgsgeschichte angestoßen, die jenseits unserer Erwartungen lag.“

200.000 Trennschnitte

In einer bemerkenswerten Aktion hatte der Marienheider Werkzeughersteller während der Eisenwarenmesse einen Trenn-Rekord aufgestellt: 200.000 Trennschnitte mit einer 1-mm-Trennscheibe in nur vier Tagen. Mit knapp 210.000 Schnitten wurde das angepeilte Ziel sogar noch übertroffen. „Natürlich ging es uns nicht primär darum einfach mehr als zwei Kilometer Edelstahlrohr aufzutrennen“ erläutert Stefan Braun die Beweggründe, die zum Rekord-Versuch führten, „sondern wir wollten auf diesem Wege eindrücklich vermitteln, wie leistungsfähig unsere neue Generation der 1-mm dünnen R SG-INOX-Trennschleifscheiben ist und wie hoch die damit verbundenen Einsparungspotenziale sind.“

Auch die Messebesucher zeigten sich laut dem Hersteller begeistert. Dicht gedrängt waren teilweise die Menschentrauben vor der großen Monitorwand, die die Aktion live aus der Pferd-Akademie in Marienheide auf den Messestand übertrug.

Gute Stimmung unter internationalen Teilnehmern

In Marienheide entwickelte der Rekord indes seine ganz eigene Dynamik. Die 144 Teilnehmer aus 16 Nationen – eine der weitesten Anreisen hatte der Pferd-Handelspartner Philip Chang aus Malaysia - versuchten einander im internen Wettstreit zu übertreffen. Dabei fiel auf, wie leistungsfähig die dünnen Trennschleifscheiben trotz der äußerst intensiven Beanspruchung funktionierten. Bei allem Spaß an der Sache blieb das Team fokussiert; schließlich sollte der Rekord von 200.000 Schnitten erreicht werden.

Hinter den Kulissen lief die Arbeit auf Hochtouren: Rohrabschnitte mussten gewogen und gezählt, Nachschub für die Trenner gestellt und die Teilnehmer verpflegt und betreut werden. Organisatorin Anne Hoffmann vor Ort war begeistert vom Engagement ihrer Teams: „Alle packten mit an, jeder kämpfte hier in seinem Bereich für das Erreichen des Rekords und die Stimmung dabei war einfach fantastisch!“

Mehr als 500 Neuheiten im Programm

Nachdem Pferd-CEO Jörn Bielenberg am Sonntag-Morgen den Rekordversuch mit dem ersten Trennschnitt gestartet hatte, schloss ihn Marienheides Bürgermeister Uwe Töpfer am Mittwoch-Nachmittag ab. Dazwischen lagen vier einzigartige Tage, während derer sich sogar Familienmitglieder der sechsten Rüggeberg-Generation – die Kinder der Gesellschafter – am Rekord beteiligten.

Es war aber nicht nur der Pferd-Rekord, der das Gespräch am Messestand bestimmte, sondern auch die über 500 Neuheiten im Pferd-Programm, darunter einige herausragender Innovationen.

Zur Pferd-Website >>

 


Pferd Eisenwarenmesse Rekordauftritt

Da fliegen die Funken: In einem Rekordauftritt absolvierte Hersteller Pferd anlässlich der Eisenwarenmesse mit seiner neuen 1-mm-Trennscheibe mehr als 200.000 Schnitte in Metall in vier Tagen.

Kommentare zu diesem Artikel:

Für diesen Artikel wurden bisher noch keine Kommentare verfasst.
 Schreiben Sie jetzt den ersten Kommentar zu diesem Artikel!

 Zurück zur Übersicht

 

Seite druckenBookmark Seite empfehlen Leserbrief schreiben